Usbekistan entdecken
Usbekistan entdecken

Kleiderfragen

 

Was sollen wir Frauen anziehen, wenn wir in Usbekistan unterwegs sind?

Also am besten macht man sich selbst ein Bild. Es sind allesamt Aufnahmen unterwegs am Markt, an der Bushaltestelle, im Bazar und in der Moschee. Bei 25-35 Grad sind lange Ärmel und leichte Baumwollkleidung sicherlich nicht verkehrt. Schon allein als Sonnenschutz. Kopftuch und Schleier sind kein Thema - außer man möchte sich gegen die Sonne schützen. Und die Männer? Na ja - hier ist es wie fast wie überall. Kurze Hosen sind eher unschicklich. So schön sind unsere weißen Beine nun auch wieder nicht...

 

Checklist

 

Die folgende Checklist soll beim Packen helfen. Klug gepackt spart unnötigen Ballast. Das Wandergepäck während des Trekkings sollte nicht mehr als 15 kg betragen. Es wird mit Pferden transportiert, also bitte eine Tasche oder Seesack, kein Koffer. Unser normales Reisegepäck kann in Tashkent zwischengelagert werden. Wir können auch nach dem Trekking unsere Taschen „umtauschen“ - eine leichte Zusatztasche, um das unnötige Gepäck abzugeben wäre also sinnvoll.

 

Drei Tage-Trekking in den Chimgan-Bergen:

 

 

Für das Trekking wird alle Ausrüstungen von der Agentur vor Ort zur Verfügung gestellt: Zelt (normalerweise  zu weit, wer hat EZ gebucht hat, bekommt auch ein Zelt allein), Küchen-und Toilettenzelt, Tisch und Stühle, Teller, Tassen, Besteck, Matten im Zelt. Schlafsack hat jeder mitzubringen. Essen (Zu Mittags Lunch box, Abend ein warmes Essen) und Wasser ( 1 Liter per Person täglich)  wird auch von der Agentur organisiert. In der Begleitmannschaft haben wir einen Bergführer, Koch und einen Pferdeführer.  

 

Für die Trekkingtage:

• Wanderschuhe / Bergschuhe (keine steigeisenfesten)

• Socken

• Unterwäsche

• Trekkinghose

• Wasserfeste Jacke

• Leichte, wasserdichtes Hose

• Baselayer Shirts oder T-Shirts

• Hemd / Bluse mit langen Ärmeln vor allem wg. der Sonne

• Fleece, Regenjacke oder warme Jacke

• Sonnenhut

• Sonnenbrille

• Tagesrucksack 20 Liter

• Taschenlampe mit Ersatzbatterien

• Sonnenschutz (inkl. Gesamtblock für Lippen, Nase etc.)

• Wasserflaschen 1 Liter (x2)

• Waschsack und Toilettenartikel

• Antibakterielle Handwäsche

• kleines Handtuch

• Schlafsack (Komfort bewertet + 5 ° C) auch benötigt für die Nacht bei der Gastfamilie

• Grundlegende Erste-Hilfe-Kit einschließlich: antiseptische Creme, Hals-Lutschtabletten, Durchfallbehandlung (Imodium), Schmerzmittel, Pflaster und Blasenbehandlung, Insektenschutzmittel, Notfalltropfen (Kreislauf), u.U. Rehydrierungssalze (Dioralit).

 

Folgende Artikel sind optional:

• Turnschuhe oder Sandalen

• Wanderstöcke

• Messer (Denken Sie daran, scharfe Gegenstände nicht insHandgepäck zu packen)

• Reparatursatz - (zB. Nadel, Faden, Klebeband)

• Kamera

 

Für die Rundreisetage:

• normale leichte Reisekleidung aus Baumwolle, lange Hose, langärmlige Bluse / Hemd

 

Die Temperaturen liegen zwischen 12 und 30 Grad in den Bergen und 15 und 35 Grad in der Stadt. Es kann auch ab und zu während des Trekkings regnen, wir sind in den Bergen.

 

Wetter in Samarkand:

Hier klicken für die Wettervorhersage Samarkand

 

DAV Panorama Usbekistan Trekking

Entdeckertouren Usbekistan im DAV Panorama - hier geht´s zur

Trekkingreise "Berge und Wunder"

Termin 17.9. - 1.10.2017

 

Begleiten Sie Joachim Chwaszcza auf  dieser erlebnisreichen Trekking und Kulturreise. Berge und Wunder in einem wenig bekannten zentralasiatischen Land, von dem wir zwar viel gehört haben, aber doch wenig kennen.

Usbekistan ist ein Fest der Sinne und Erlebnisse. Ob in den Chimgan-Bergen oder in den Städten der Seidenstraße wie Buchara, Samarkand oder Chiva - jeder Tag ist geprägt von einzigartigen Eindrücken, die facettenreicher kaum sein können.

Großartige islamische Architektur, sagenumwobene Städte, traumhaft schöne Bergwelten, die weite Einsamkeit der Wüste und immer wieder die Begegnungen mit den charmanten, fröhlich ungezwungenen und vor allem gastfreundlichen Menschen.

Eine Tasse grüner Tee mit Blick auf den ruhmreichen Registan-Platz, der leise Ruf des Muezzins, Lachen, Heiterkeit und viel Zeit und Muße, um all diese Erlebnisse entspannt aufzunehmen. So schön ist Usbekistan.

 

DAV Panorama Usbekistan Kultur

Entdeckerouren Usbekistan im DAV Panoram - hier gehts zur

Kulturreise "Grüner Tee und blaue Kacheln"

Termin 2. - 12.10.2017

 

Begleiten Sie Joachim Chwaszcza auf der abwechslungsreichen und spannenden Rundreise entlang der Seidenstraße. Mehr sehen, mehr erleben, intensiver reisen!

Joachim Chwaszcza ist Jahrgang 57 und lebt und arbeitet in Herrsching am Ammersee. Seit über 35 Jahren ist er unterwegs in der ganzen Welt. Als Spurensucher und Scout, als Publizist, Autor und Fotograf. Und fast genauso lange ist er verbunden mit dem Reisebüro Klingsöhr. Es ist eine lange und tiefe Partnerschaft und Freundschaft, an die sich viele Reisefreunde nur zu gerne erinnern. Vom Himalaya bis in die Anden, von den Rocky Mountains bis Arabien, von Südtirol bis Südthailand - immer ist es die gelungene Kombination von Natur, Kultur, Begegnungen mit den Menschen, von Verbundenheit und Genuss, die seine Touren auszeichnen. Die neuen Entdeckertouren wurden von ihm konzipiert und zusammengestellt.

 

Usbekistan - mon amour!

Der islamisch geprägte Binnenstaat in
Zentralasien weiß zu überraschen. Vor allem mit bemerkenswerter Architektur, gastfreundlichen Menschen und mit viel Offenheit.

 

 

Die leise Philosophie des Reisens...

Begleiten Sie Joachim Chwaszcza auf followtheguide - in der Heimat und unterwegs in der Welt. Fotos, Texte und Reportagen - nicht nur aus dem traumhaft schönen Usbekistan.

 

 

Mit allen Sinnen

Entdecken und genießen - Architektur, Städte, Berge, Wüste und Steppe. Wer nach Usbekistan kommt, auf den warten viele unvergessliche Erlebnisse. 

 

 

Eine geheimnisvolle...

...Tür öffnet sich immer für den, der mehr entdecken und erkunden will als nur die üblichen Trampelpfade!

 

 

 

Wanderung in den Nurata-Bergen - das Dorf Sentyap

Diese Region ist besonders für den Öko-und Ethno-Tourismus ein Höhepunkt!

Unterwegs...

...  im Land der blauen Kacheln.

Es sind Abende wie dieser. Das Klima der Wüste, heiß, trocken, der trockene Geruch von Lehm, zu Hause wären diese Temperaturen unerträglich, aber hier…Wieder ein Tag, an dem man erkennen musste, dass doch alles ganz anders ist, als man erwartet hat, als man sich vorgestellt hat. Ein Land mit einem freien Islam, in dem Frauen unverschleiert in die Moschee gehen und draußen auf der Strasse lachen können. Ein Land, in dem der Glaube präsent ist, aber der Fanatismus keinen Fuß gefasst hat. Nach all den schrecklichen Ereignissen ein Geschenk, das einen wieder an die Vielfalt und das Anderssein glauben lässt. Also wandere ich durch die nächtliche Stadt, genieße den wenigen Lärm, die letzten offenen Läden, den warmen Wind, den Geruch von Lehm und das fahle Licht der Scheinwerfer und des Mondes auf den Kacheln der Medressen. Islam kann auch anders und Usbekistan, heute Xhiva, ist mehr als nur ein fantastischer Auftakt.

"followtheguide", Juni 2016

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fotos - Texte - Reportagen